19.04.2017 - Mainzer Ministerium informierte sich über Arbeit des Naturparks Nassau

Nr. 093 / Rhein-Lahn-Kreis. Den neuen Referenten für die Belange der Naturparks im rheinland-pfälzischen Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Weinbau, Matthias Schneider, konnte Landrat Frank Puchtler jetzt im Kreishaus begrüßen. Landrat Puchtler, der zurzeit Vorsteher des Zweckverbands Naturpark Nassau ist, zeigte sich erfreut, dass der neue Referent sich ein persönliches Bild von der Arbeit des Naturparks machen wollte. Mit dabei war auch Landrat Achim Schwickert (Westerwaldkreis), zurzeit stellvertretender Vorsteher des Zweckverbands.

Zunächst erläuterte Zweckverbands-Referent Stefan Eschenauer dem Mainzer Gast die im Naturpark Nassau erfolgten bzw. anstehenden Projekte und Maßnahmen im Natur- und Artenschutzes, der naturverträglichen Erholung und der Umweltbildung. Aber auch Fragen der künftigen Finanzierung der breit gefächerten Aufgaben des Naturparks wurden angesprochen. Eschenauer hob dabei hervor, dass viele Maßnahmen zum Schutz und Erhalt der Kulturlandschaft gemeinschaftlich von zahlreichen Akteuren – von den Ortsgemeinden über die Forstverwaltung bis hin zu Vereinen und motivierten Einzelpersonen – umgesetzt werden. Die beiden Vorsteher des Zweckverbandes, Landrat Puchtler und Landrat Schwickert ergänzten, dass es sich bei den Schutzmaßnahmen im Naturpark trotz des Engagements vor Ort dem Grundsatz nach um eine Aufgabe des Landes handelt und mahnten eine ausreichende Finanzausstattung an, um auch in Zukunft die zahlreichen Projekte stemmen zu können.  Eingehend diskutiert wurde bei dem Treffen auch das auf zehn Jahre angelegte Handlungsprogramm des Zweckverbandes, das die Grundlage der Naturparkarbeit bildet und im kommenden Jahr fortgeschrieben werden soll.

Anschließend ging’s ins Binnbachtal bei Kadenbach, wo ortsbürgermeisterin Ute Kühchen den Gästen den Naturentdeckungspfad und die mit Hilfe des Naturparks Nassau erfolgte Pflege und Erhaltung wertvoller Biotope vorstellte. So wurden in der dortigen Gemarkung mit Kindern Obstbäume nachgepflanzt und Neophyten (gebietsfremde Pflanzenarten) beseitigt.

Zum Abschluss gab es noch einen kleinen Imbiss in der Grillhütte. Bei herrlicher Aussicht auf die Landschaft wurde noch über zukünftige Projekte des Naturparks diskutiert, bevor es für Matthias Schneider und seine Begleiter zurück nach Mainz ging.

Ministeriumsvertreter informierten sich über den Naturpark Nassau

Bildunterzeile:

Im Herzen des Naturparks Nassau: Matthias Schneider und Mette Zillich aus dem Mainzer Umweltministerium, Ortsbürgermeisterin Ute Kühchen und zwei engagierte Bürger aus Kadenbach, Michael Kießling von der Unteren Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung Rhein-Lahn und  Naturparkreferent Stefan Eschenauer (von links).

1 -2
19.07.2017 - Fünf neue moderne Busse für den Emser Stadtverkehr
Fünf neue moderne Busse für den Emser Stadtverkehr
Eigens für den Bad Emser Stadtverkehr hat die DB Regio Rhein-Mosel GmbH jetzt fünf neue, hochmoderne Busse angeschafft. Geinsam mit Landrat Frank Puchtler stellt der Geschäftsführer der DB Regio Bus Rhein-Mosel, Hans-Egon Link, die Busse jetzt der Öffentlichkeit vor.» mehr...
19.07.2017 - Fachberater “Rettungshunde” für den Katastrophenschutz bestellt
Fachberater “Rettungshunde” für den Katastrophenschutz bestellt
Vier Fachberater für den Bereich „Rettungshunde“ hat Landrat Frank Puchtler jetzt in einer Feierstunde förmlich „bestellt“. Diese sollen künftig bei Katastrophenschutzeinsätzen der Einsatzleitung beratend zur Seite stehen.» mehr...
19.07.2017 - „Nette Nachbarn“ in Nastätten suchen dringend ehrenamtliche Unterstützung
Dringend weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer suchen die „Netten Nachbarn“ (NeNa‘s) in Nastätten. Die NeNa‘s übernehmen seit einigen Jahren kleine Alltagshilfen wie Einkäufe, Begleitung zu Arztbesuchen, Spaziergängen oder einfach Besuche bei einsamen bzw. älteren Menschen.» mehr...
19.07.2017 - Schulklassen für vorbildliches Zahnpflegeverhalten ausgezeichnet
Elf Grundschulklassen aus dem Rhein-Lahn-Kreis wurden jetzt von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege mit eine Urkunde und jeweils 100 Euro für ihr vorbildliche Haltung in Sachen Zahnpflege ausgezeichnet. » mehr...
19.07.2017 - Broschüre “Wohin mit den Kids?” wurde aktualisiert
Broschüre “Wohin mit den Kids?” wurde aktualisiert
Seit zehn Jahren gibt es die Broschüre „Wohin mit den Kids?“, die alle Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Rhein-Lahn-Kreis auflistet. Nun wurde sie als Online-Version in einer aktuellen Auflage neu herausgegeben. » mehr...
19.07.2017 - Senioren wandern in Singhofen
Zu einer Wanderung in Singhofen lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 26. Juli 2017, um 10 Uhr ein. Treffpunkt ist an der Grundschule in der Schulstraße 16. Die Wanderung geht zunächst in südliche Richtung am Windrad vorbei ein Stück durch den Hunzeler und Pohler Wald zum Sieben-Täler-Blick. Nach einer kurzen Rast geht es weiter zum Limes.» mehr...
13.07.2017 - Grünes Licht für Sanierung der L334
Grünes Licht für die Sanierung der L334: Ein festes Handlungskonzept ist das konkrete Ergebnis des „Runden Tisches“, zu dem Landrat Frank Puchtler eingeladen hatte, um die Sanierung der durch die Unwetter im vergangenen Jahr beschädigten Straße zwischen Dahlheim und Wellmich voranzubringen. Ebenso wichtig war das Bekenntnis aller beteiligten Behörden die einzelnen Maßnahmen von der Ausbesserung einzelner Schadstellen bis hin zur Komplettsanierung der gesamten Straße konstruktiv zu begleiten, um eine schnellstmögliche Realisierung zu gewährleisten.» mehr...
13.07.2017 - Balduinstein: Förderantrag ist unterwegs
Weiter geht es mit der Umsetzung des Kreisstraßenbauprogramms. So wird der Rhein-Lahn-Kreis in Kürze in den Ausbau der Ortsdurchfahrt in Balduinstein (Kreisstraße 33) insgesamt rund 100.000 Euro investieren. Landrat Frank Puchtler hat den entsprechenden Antrag auf Gewährung einer Zuwendung beim Landesbetrieb Mobilität eingereicht. » mehr...
13.07.2017 - Staatssekretär Kern zeichnet zwei Ehrenamtler aus dem Rhein-Lahn-Kreis aus
Staatssekretär Kern zeichnet zwei Ehrenamtler aus dem Rhein-Lahn-Kreis aus
Gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler hat Staatssekretär Günter Kern die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Klaus Tegeder aus Heistenbach sowie die Ehrennadel des Landes an Heinz Hilge aus Welterod überreicht. „Für die Gemeinschaft und die Entwicklung der Kommunen ist das ehrenamtliche Engagement unerlässlich. Mit Klaus Tegeder und Heinz Hilge werden zwei Männer ausgezeichnet, die wirklich viel für ihre Heimatgemeinden geleistet haben“, sagte Kern.» mehr...