19.04.2017 - Vorträge für Frauen, die ihre eigenen Stärken erkennen möchten

Nr. 092 / Rhein-Lahn-Kreis. „Donnerstagsvorträge“ ist der Namen einer neuen Reihe für Frauen, die ihre eigenen Stärken erkennen möchten, die die Gleichstellungstelle und das Seniorenbüro „Die Brücke“ des Rhein-Lahn-Kreises jetzt ins Leben gerufen haben. Los geht es am Donnerstag, 4. Mai 2017, um 18 Uhr mit  dem Vortrag „Das Prinzip Gelassenheit“. Referentin ist die Psychologische Therapeutin Gisela Funk aus Koblenz. Zum Inhalt: „Wir bewerten in unserem Alltag fast ständig Situationen, Personen und Erfahrungen, mit denen wir konfrontiert werden. Wir ordnen sie Kategorien zu, vergleichen und analysieren sie. Sehr oft beginnt unser Gehirn nicht nur eine, sondern zehn Analysen gleichzeitig. Das verbraucht nicht nur Energie, sondern mindert auch unsere Fähigkeit, wirklich gegenwärtig und gelassen zu sein. Infolgedessen engt es auch unsere Möglichkeiten ein, angemessen auf eine Situation zu reagieren. Doch: Gelassenheit ist lernbar!“

Die Vortragsveranstaltung findet im großen Sitzungssaal des Kreishauses des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems statt. Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung bei der Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises, Alice Berweiler-Kaufmann, Tel.: 02603/972-285, E-Mail: gleichstellung@rhein-lahn.rlp.de, oder dem Seniorenbüro „Die Brücke“, Uschi Rustler, Tel.: 02603/972-336, E-Mail uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de , erforderlich. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro. Die Veranstaltungsreihe findet mit freundlicher Unterstützung der Freunde und Förderer des Seniorenbüros „Die Brücke“ e.V. und des Kulturkreises Rhein-Lahn statt.

Die weiteren Veranstaltungen sind am Donnerstag, 1. Juni 2017, um 18 Uhr im Barocksaal des Klosters Schönau, 56357 Strüth, der Vortrag „Mütter und Töchter…und wir sind uns doch so ähnlich!“ von Diplompädagogin Ulrike Steinborn, Limburg, sowie am Donnerstag, 6. Juli 2017, um 18 Uhr im Kreml-Kulturhaus, 65623 Hahnstätten-Zollhaus, der Vortrag „Ein klares Nein aus Überzeugung“ von Tanja Hermanski (the business plus Management Training und Beratung) aus Koblenz.

 

12.10.2017 - Jobcoaching für Frauen - Beratungstag in Bad Ems
Viele Frauen können nach längerer Abwesenheit vom Arbeitsmarkt ihre fachlichen Stärken und Fähigkeiten nur noch schwer einschätzen. Eine Hilfestellung bietet der Beratungstag zum Jobcoaching für Frauen am Montag, 13. November, im Kreishaus in Bad Ems, Insel Silberau 1, Raum 125. Die Beratungen finden in Einzelgesprächen vormittags statt, deshalb ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. » mehr...
11.10.2017 - Kreismusikschule konzertiert in der Johanneskirche in Holzappel
Besonders viel Spaß macht das gemeinsame Musizieren in einem Ensemble oder einer Combo. Das Ergebnis vieler gemeinsamer Proben präsentieren Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn beim Herbstkonzert in der Johanneskirche in Holzappel am Sonntag, den 29. Oktober 2017 um 17 Uhr. Alle Musikliebhaber sind bei freiem Eintritt herzlich eingeladen.» mehr...
09.10.2017 - Museumsfahrt zu Matisse – Bonnard: Es lebe die Malerei!
Museumsfahrt zu Matisse – Bonnard: Es lebe die Malerei!
Derzeit läuft im Städel-Museum Frankfurt eine groß angelegte Sonderausstellung „Es lebe die Malerei!“. Die Ausstellung widmet sich Henri Matisse und Pierre Bonnard. Sie gelten als zwei der bedeutendsten Vertreter der französischen Moderne. Verbunden waren sie durch eine über 40-jährige Künstlerfreundschaft. Die Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises hat eine Museumsfahrt zur Ausstellung samt Führung organisiert und bietet diese für Samstag, 18. November, an.» mehr...
09.10.2017 - Vortrag: Sehkraft erhalten - Augenlicht regenerieren
Umfassende Informationen bietet die Kreisvolkshochschule mit einem Vortragsabend an. Der Vortrag „Sehkraft erhalten – Augenlicht regenerieren“ wird von Heilpraktikerin Frauke Struck-Haas gehalten. In ihrem Vortrag geht sie auch auf die Makula-Degeneration ein sowie auf naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten. Der Vortrag findet am Donnerstag, 26. Oktober, 19 bis ca. 20.30 Uhr in Bad Ems, Goethe-Gymnasium, Schulstraße 365, Raum 322 statt.» mehr...
04.10.2017 - Noch freie Plätze bei den Musikzwergen in Diez
Bei dem Angebot „Musikzwerge“ sammeln Kinder im Alter von 18 Monaten bis drei Jahren in Begleitung eines Erwachsenen musikalische Erfahrungen mit Stimme, Körper, Spielmaterial und einfachen Instrumenten. Die „Musikalische Früherziehung" fördert bei Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren durch singen, spielen, tanzen und musizieren das rhythmische Empfinden, die Ausbildung des Gehörs sowie die Entwicklung der Musikalität. Bei beiden Angeboten gibt es noch wenige freie Plätze. Zur kostenlosen Schnupperstunde lädt die Kreismusikschule herzlich ein. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten.» mehr...