10.03.2017 - Neues Programm zur Qualifizierung von Senioren

Nr. 059  / Rhein-Lahn-Kreis. Fünf Bürgerinnen und Bürger aus dem Rhein-Lahn-Kreis können an dem Qualifizierungsangebot SeniorTRAINERin Rheinland-Pfalz teilnehmen. Darauf macht das Seniorenbüro „Die Brücke“ des Rhein-Lahn-Kreises jetzt aufmerksam. Ziel des Programms ist, dass ältere Menschen ihre Kompetenzen ehrenamtlich in einem selbst gewählten Bereich einbringen und so ihr vielfältiges Erfahrungswissen aus den unterschiedlichen Lebenskontexten an andere weitergeben.

Im Rhein-Lahn-Kreis ist das Seniorenbüro „Die Brücke“ seit zehn Jahren die Anlaufstelle im Rhein-Lahn-Kreis. Das Qualifizierungsprogramm erfolgt in Kooperation mit der Seniorenleitstelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises und dem Mehrgenerationenhaus Mittendrin/Diakonisches Werk Altenkirchen. Uschi Rustler vom Seniorenbüro „Die Brücke“ wird gemeinsam mit Monika Meinhardt von der Seniorenleitstelle des Westerwaldkreises werden als Referentin für die Ausbildung zuständig sein.

Das Seminar findet am 22./ 23. August, am 19./ 20. September und am 10./11. Oktober 2017 in Dernbach bei Montabaur (ohne Übernachtung) statt. Erforderlich ist eine Teilnahme an allen Terminen. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fallen keine Kosten für das Seminar, Verpflegung und Anreise an, da die Ausbildung vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Rheinland-Pfalz, Landesleitstelle „Älter werden in Rheinland-Pfalz, gefördert wird.

Themen der Seminarreihe sind: Entwicklung und Orientierung im freiwilligen Engagement, Gruppen moderieren, von der Idee zur Aktion durch Projektarbeit, Präsentationsmethoden, Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt, Methoden für aktive Gruppen, kollegiale Beratung und neue Ehrenamtliche ansprechen. Später werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Zusammenarbeit mit der Ansprechpartnerin Uschi Rustler in die angestrebten Aufgabenfelder vermittelt und begleitet. Es wird erwartet, dass sich die künftigen SeniorTRAINERinnen nach Abschluss der Qualifizierung weiter einbringen und  an weiteren Fortbildungen teilnehmen. Nach der Teilnahme erhalten die SeniorTRAINERInnen ein Zertifikat des Bildungsträgers und eine Urkunde des Landes.

Wer offen ist, etwas Neues zu lernen, seine bisherigen Erfahrungen im Zusammenhang mit freiwilligem Engagement zu sehen, sich auf einen Prozess mit einer Gruppe einzulassen, neugierig ist auf andere Menschen und Freude daran hat, in der Region „vor Ort“ etwas in Gang zu bringen und zu bewegen, kann sich beim Seniorenbüro „Die Brücke“, Uschi Rustler, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, E-Mail: uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de, Tel.: 02603/972-336, anmelden. Initiativen, Vereine, Verbände und Organisationen können geeignete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Teilnahme am Qualifizierungsprogramm benennen.

1 -2
28.07.2017 - Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffen
Dämmstoffe, die den Schadstoff HBCD enthalten, sowie Gemische mit HBCD-haltigen Dämmstoffen können von Privatleuten auch nach dem 1. August 2017 im Kleinanliefererbereich des Abfallwirtschaftszentrums Rhein-Lahn in Singhofen angeliefert oder über die Containerabfuhr „entsorgt“ werden. Darauf macht der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Rhein-Lahn-Kreises aufmerksam. Dies gilt allerdings nicht für gewerbliche Anlieferungen, die ab dem 1. August nicht mehr angenommen werden können.» mehr...
28.07.2017 - Mobile Schadstoffeinsammlung in Diez
Leider hat sich im Abfall-Info 2017 der Verbandsgemeinde Diez ein Fehler eingeschlichen. Als Termin für die mobile Schadstoffsammlung in Diez wird dort der 27. August 2017 genannt, dies ist aber ein Sonntag. Der richtige Termin bei dem Standplatz „Toom-Verbrauchermarkt“ in Diez lautet: Samstag, 26. August 2017. Die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft bittet um Beachtung. » mehr...
28.07.2017 - Jahrestreffen der Wunschgroßeltern und Familien
Das diesjährige Jahrestreffen der Wunschgroßeltern, Familien und Enkel findet am Samstag, 26. August 2017, von 11 bis 16 Uhr im Wild- und Freizeitpark Westerwald in Gackenbach statt. Eingeladen sind die Wunschgroßeltern, die Familien und Angehörigen sowie alle, die sich für das Projekt „Wunschgroßeltern“ interessieren.» mehr...
27.07.2017 - Ab 2018: Kreis Ahrweiler neues Mitglied im Abfallzweckverband REK
Ab 2018: Kreis Ahrweiler neues Mitglied im Abfallzweckverband REK
Der Abfallzweckverband REK Rheinische-Entsorgungs-Kooperation bekommt weiteren Zuwachs. Dies wurde bei der jüngsten Zweckverbandsversammlung in Bonn einstimmig beschlossen. Ab dem 1. Januar 2018 wird auch der Kreis Ahrweiler zu den REK-Mitgliedern zählen.» mehr...
27.07.2017 - Neues Semester der Kreisvolkshochschule beginnt bald
Neues Semester der Kreisvolkshochschule beginnt bald
Lebenslanges Lernen ist gerade heute wichtiger denn je! Deshalb hält die Kreisvolkshochschule Rhein-Lahn flächendeckend im gesamten Kreisgebiet ein umfassendes Bildungsangebot vor. Zahlreiche Seminare, Kurse, Vorträge und Workshops aus den unterschiedlichsten Fachgebieten machen „Lust auf Bildung“ – egal ob einfach für persönliche Zwecke wie den nächsten Urlaub oder das eigene berufliche Weiterkommen. Ein Blick in das Programm Herbst/Winter 2017/18 lohnt sich daher auf jeden Fall!» mehr...
27.07.2017 - Großer Erlebnistag “Limes Live” am 17. September im Limeskastell Pohl
Großer Erlebnistag “Limes Live” am 17. September im Limeskastell Pohl
Bereits zum zehnten Male findet in diesem Jahr der große Limes-Erlebnistag des Rhein-Lahn-Kreises „Limes Live“ statt. Am Sonntag, 17. September 2017, können alle großen und kleinen Freunde der antiken Welt wieder im und rund um das Limeskastell Pohl in die Zeiten der Römer, Kelten und Germanen eintauchen und die Geschichte lebendig werden lassen. Landrat Frank Puchtler und Ortsbürgermeister Prof. Thomas Steffen stellten jetzt das Programm vor.» mehr...
27.07.2017 - Potenzialstudie für Limes beantragt
Nachdrücklich begrüßt Landrat Frank Puchtler den gemeinsamen Wunsch der Limesgemeinde Pohl, der Stiftung Caput Limitis (Rheinbrohl) und der Romantischer Rhein Tourismus GmbH, durch eine Potenzialstudie weitere Entwicklungsmöglichkeiten der Limeslinie in Rheinland-Pfalz mit den beiden „Leuchtturmprojekte“ Römerwelt Rheinbrohl und Limeskastell Pohl aufzuzeigen.» mehr...
19.07.2017 - Fünf neue moderne Busse für den Emser Stadtverkehr
Fünf neue moderne Busse für den Emser Stadtverkehr
Eigens für den Bad Emser Stadtverkehr hat die DB Regio Rhein-Mosel GmbH jetzt fünf neue, hochmoderne Busse angeschafft. Geinsam mit Landrat Frank Puchtler stellt der Geschäftsführer der DB Regio Bus Rhein-Mosel, Hans-Egon Link, die Busse jetzt der Öffentlichkeit vor.» mehr...
19.07.2017 - Fachberater “Rettungshunde” für den Katastrophenschutz bestellt
Fachberater “Rettungshunde” für den Katastrophenschutz bestellt
Vier Fachberater für den Bereich „Rettungshunde“ hat Landrat Frank Puchtler jetzt in einer Feierstunde förmlich „bestellt“. Diese sollen künftig bei Katastrophenschutzeinsätzen der Einsatzleitung beratend zur Seite stehen.» mehr...