06.03.2017 - Wo der Kompost herkommt: UKEA lädt zur Besichtigung ein

Nr. 056 / Rhein-Lahn-Kreis. Die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft  lädt die Bürger des Rhein-Lahn-Kreises am Freitag, 24. März 2017 von 10 bis 18 Uhr dazu ein, den Umschlagsplatzs für Kompost, Erdaushub und Altbaustoffe, kurz UKEA genannt, in  Dachsenhausen zu besichtigen. Die Bürgerinnen und Bürger können sich dort unter anderem selbst davon überzeugen, wie gut der UKEA-Kompost für den Einsatz im eigenen Garten geeignet ist.

Der Kompost der UKEA hat, so berichtet Günter Müller, technischer Werkleiter der Rhein-Lahn Abfallwirtschaft, jüngst sogar das RAL-Gütezeichen der Bundesgütegemeinschaft Kompost verliehen wurde. Die mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichnete Komposte unterliegen, so Müller, einer unabhängigen und regelmäßigen Qualitätskontrolle. Hierzu erfolgt die Untersuchung des Kompostes durch ein unabhängiges Untersuchungsinstitut.

Am Freitag, 24. März 2017, erhalten die Besucherinnen und Besucher vielfältige Informationen zum Thema Kompost.  angeboten. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gewinnspiel, bei dem attraktive Preise rund um den Garten gewonnen werden können.

In der UKEA wird der Kompost aus Grünschnitt hergestellt und mit einer Körnung von 0 bis 20 Millimeter abgesiebt. Die Abgabe an Privathaushalte erfolgt bis maximal einem Kubikmeter pro Jahr kostenlos, solange der Vorrat reicht. Ein Hinweis: Zur Abholung von Kleinmengen mittels Pkw-Anhänger o. ä. sollte man Schaufeln zum Selbstladen mitbringen. Privathaushalte können gegen Abgabe des Wertschecks maximal drei Kubikmeter Grünschnitt kostenlos abgeben. Dazu ein weiterer Hinweis der Rhein-Lahn Abfallwirtschaft: Das Produkt Kompost kann nur so gut sein kann, wie seine Ausgangsstoffe. Daher sollen nicht kompostierbare Materialien wie  Plastik, Draht usw. nicht im Grünschnitt vorhanden sein. Hilfsmaterialien zum Transport wie Papiersäcke und Kordeln müssen kompostierbar sein. Und der Durchmesser von Äste und Stämmen darf nicht mehr als zwölf Zentimeter betragen.

Die Annahmebedingungen und Öffnungszeiten der UKEA stehen im Abfall-Info auf Seite 3. Weitere Auskünfte erteilen die Abfallwirtschaftsberater des Rhein-Lahn-Kreises unter Tel.:  02603/972-312 bzw. -301.

1 -2
19.01.2018 - Kreisverwaltung an Schwerdonnerstag nachmittags geschlossen
Am Schwerdonnerstag, 8. Februar 2018, findet ab 14 Uhr die alljährliche Karnevalsveranstaltung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung in der Kantine des Kreishauses statt. Die Kreisverwaltung ist daher an diesem Nachmittag geschlossen. Die Öffnungszeiten der Kfz-Zulassungsstellen an diesem Tag sind in Nastätten von 8 bis 12 Uhr sowie in Diez und Bad Ems von 8 bis 12 Uhr. » mehr...
19.01.2018 - Kreisstraße bei Reichenberg soll ausgebaut werden
Kreisstraße bei Reichenberg soll ausgebaut werden
Weiter geht es mit der Sanierung der Kreisstraßen im Rahmen des langfristig angelegten Kreisstraßenbauprogramms des Rhein-Lahn-Kreises. Nun ist Reichenberg an der Reihe: 620.000 Euro soll der geplante Ausbau der Kreisstraße 90 innerhalb der Ortslage Reichenberg und auf freier Strecke kosten. Der Kreis hat dafür jetzt beim Land eine Förderung in Höhe von 65 Prozent beantragt.» mehr...
19.01.2018 - Senioren wandern zum Diersteiner Feld
Zu einer Wanderung in und um Diez lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 31. Januar 2018, ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatzim Auweg auf der rechten Lahnseite an der neuen Lahnbrücke in Diez. Die Wanderstrecke führt durch die Innenstadt, durch Freiendiez hin zum Diersteiner Feld. » mehr...
19.01.2018 - Gleichstellungsstelle unterstützt „One Billion Rising“
Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises wieder an der „One Billion Rising“-Aktion am 14. Februar in Koblenz. Erstmals gibt es dazu zur Vorbereitung einen Tanzworkshop auch in Lahnstein.» mehr...
19.01.2018 - Naturpark Nassau: Große Einmütigkeit zum Wohle der Natur
Große Einmütigkeit herrschte bei der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Naturpark Nassau. Kein Wunder, schließlich bilden auch 2018 wieder zahlreiche spannende und interessante Veranstaltungen sowie eine Vielzahl von Projekten und Maßnahmen den Schwerpunkt der Arbeit im Naturpark Nassau. Unter der Leitung von Frank Puchtler, Landrat des Rhein-Lahn-Kreises und aktueller Zweckverbandsvorsteher, beschloss die Verbandsversammlung daher einstimmig einen umfangreichen Maßnahmenkatalog für das nun begonnene Jahr.» mehr...
12.01.2018 - Wettbewerb „Potenziale heben“ läuft
Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium hat den Wettbewerb „Potenziale heben“ gestartet. Darauf weisen Landrat Frank Puchtler und die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn hin. Die aktuelle Initiative richtet sich an alle Städte und Gemeinden, in denen Gewerbe-, Industrie- und sonstige Brachen zur Entwicklung anstehen. » mehr...
12.01.2018 - Thema beim Wirtschaftsforum: Integration durch Ausbildung
Unternehmen des Rhein-Lahn-Kreises über Chancen der Ausbildung von geflüchteten Menschen zu informieren, ist das Ziel des „Rhein-Lahn-Wirtschaftsforums: Ausbildung von Migranten und Geflüchteten“ am Dienstag, 23. Januar 2018, um 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems. » mehr...
12.01.2018 - Abfallgebühren-Bescheide werden verschickt
In Kürze werden an die Grundstückseigentümer im Rhein-Lahn-Kreis wieder die Bescheide über die Abfallgebühren versandt. Fällig wird die Gebühr wie üblich in zwei Teilraten und zwar zum 1. März und 1. September 2018. Wichtigste Nachricht: Die Abfallgebühren bleiben auch im Jahr 2018 stabil.» mehr...
12.01.2018 - Demenz-Netzwerk eröffnet Internet-Plattform
Demenz-Netzwerk eröffnet Internet-Plattform
„Ich hätte mir gewünscht, dass es dieses Angebot schon gegeben hätte, als bei meinem verstorbenen Mann die Krankheit begonnen hat; das hätte mir noch mehr weitergeholfen“, sagte Margarethe Linkenbach sehr bewegt, als sie jetzt Landrat Frank Puchtler mit Vertretern des Demenz-Netzwerks Rhein-Lahn den neuen Internet-Auftritt der Kooperationspartner vorstellte.» mehr...