17.02.2017 - Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn erfolgreich bei Jugend musiziert

Nr. 042 / Rhein-Lahn-Kreis. Auch zwei Schüler der Kreismusikschule Rhein-Lahn konnten jetzt beim diesjährigen 54. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Montabaur ihr großes Können unter Beweis stellen. So erzielte der erst siebenjährige Collin Esslinger aus Koblenz in seiner Altersstufe mit 24 Punkten einen großartigen ersten Preis in der Wertung für Klavier. Mit seinem Lehrer Christoph Przybilla hatte er seit Wochen fleißig für den Wettbewerb geübt und kann sich nun über dieses schöne Ergebnis freuen. Auch die 17-jährige Lahnsteinerin Marie Rösner begeisterte die Jury in der Wertung für Gesangsolo in ihrer Altersstufe mit ihrem Vortrag aus Werken von Mozart, Grieg, Puccini und Saint-Saëns. Für ihre hervorragende Leistung bekam sie mit 23 Punkten den 1. Preis und qualifizierte sich damit für den Landeswettbewerb in Mainz. Auf diese neue Herausforderung in der Landeshauptstadt wird sie sich weiter zusammen mit ihrer Lehrerin Irina Kotykova vorbereiten. Durch zahlreiche Auftritte im Jahresablauf der Kreismusikschule hatten die beiden jungen Talente schon viel Erfahrung im Vorspielen und konnten so die Jury mit ihrem Auftritt  überzeugen. Die Leiterin der Kreismusikschule Rhein-Lahn Jutta Findeklee gratulierte den Preisträgern herzlich und wünschte ihnen einen ebenso großen Erfolg beim Landeswettbewerb in Mainz.

Stolz kann Collin Esslinger auf seinen 1. Preis sein.

Bildunterzeile:

Ein schöner Erfolg auch für die Kreismusikschule Rhein-Lahn: Der erste siebenjährige Schüler Collin Esslinger (im Bild mit seinem Lehrer Christoph Przybilla) begeistert beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ die Jury und gewann den ersten preis.

 

1 -2 -3
16.03.2017 - Junge Musiker präsentieren Boogie, Blues und Jazz im Kreishaus
Junge Musiker präsentieren Boogie, Blues und Jazz im Kreishaus
Erst wenige Monate ist es her, dass der gerade mal 21-jährige Pianist Luca Sestak das Publikum beim Lahnsteiner Bluesfestival 2016 zu Begeisterungsstürmen hinriss. Nun ist er erneut zu Gast in unserer Region! Der Kulturkreis Rhein-Lahn ist hocherfreut, dass es gelungen ist, den jungen Mann samt seinem kongenialen Partner Johannes Niklas (Schlagzeug) am Samstag, 25. März 2017, für das alljährliche „Frühlingskonzert im Kreishaus“ zu verpflichten.» mehr...
16.03.2017 - K103: Weiteres Vorgehen miteinander abgestimmt
Das weitere Vorgehen bei der notwendigen Sanierung des Bornhofer Bachs in Kamp-Bornhofen wurde am gestrigen Montag in einem Gespräch im Kreishaus in Bad Ems abgestimmt und festgelegt. Die Vertreter der Ortsgemeinde, der Verbandsgemeinde, der Kreisverwaltung, des Bistums Limburg und des Landesbetriebs Mobilität sowie die beauftragten Fachplaner haben bei dieser, von Landrat Frank Puchtler initiierten Projektbesprechung ihre jeweiligen Planungen vorgestellt und die zeitliche Abfolge der verschiedenen Maßnahmen abgestimmt.» mehr...
14.03.2017 - Neues Programmheft der Kreisvolkshochschule erschienen
Neues Programmheft der Kreisvolkshochschule erschienen
Jeder weiß es: Bildung ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je! Genau dies ist auch der Grundgedanke der Kreisvolkshochschule Rhein-Lahn, die zwar aus dem Kreishaus „gesteuert“ wird, ihre vielfältigen Seminare, Kurse, Vorträge und Workshops flächendeckend im gesamten Rhein-Lahn-Kreis anbietet. Ein Blick in das Programm Frühling/Sommer 2017 bestätigt dies einmal mehr auf eindrucksvolle Weise.» mehr...
14.03.2017 - Großzügige Spende für den Förderkreis der Kreismusikschule
Großzügige Spende für den Förderkreis der Kreismusikschule
Einen Scheck in Höhe von 500 Euro übergab jetzt die Mitarbeitervertretung der Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte an die Leiterin der Kreismusikschule des Rhein-Lahn-Kreises, Jutta Findeklee. Die großzügige Spende, die für den Förderkreis der Kreismusikschule bestimmt ist, kam im Rahmen einer Weihnachtsfeier der Mitarbeitern der Seniorenpflegeheime „Georg-Vömel-Haus“ in Bad Ems, „Haus Hohe Lay“ in Nassau, „Haus Sonnenblick“ in Simmern, dem ambulanten Dienst „Friedenswarte Unterwegs“ und „Essen auf Rädern“ zusammen.» mehr...
14.03.2017 - Wirtschaft im Dialog: Landrat besuchte Küchenstudio Wolf in Nastätten
„Alles aus einer Hand“ heißt es beim Küchenfachgeschäft Küchen Wolf in Nastätten. Davon konnte sich Landrat Frank Puchtler jetzt ein Bild machen, als er im Rahmen der Reihe „Wirtschaft im Dialog“ das Unternehmen besuchte. Die Firma Küchen Wolf GmbH ist ein inhabergeführtes Fachgeschäft mit neun Mitarbeitern. Das Unternehmen bietet ein breites Sortiment verschiedener Küchen führender Markenhersteller und steht seinen Kunden bei Küchenkauf, -beratung und -sanierung zur Seite.» mehr...
14.03.2017 - Müll sammeln für ein sauberes Europa
Seit einigen Jahren gibt es die europaweite Initiative „Let's Clean Up Europe“. In ganz Europa sind Gemeinden, Vereine, Verbände, Institutionen und Gruppen dazu aufgerufen dem, sogenannten „Littering“, also dem versehentlichen oder mutwilligen Fallenlassen von Abfall, den Kampf anzusagen. Im Rhein-Lahn-Kreis unterstützt die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn diese Aktionen und entsorgt die eingesammelten Abfälle kostenfrei.» mehr...
10.03.2017 - Wiedereinstieg in den Beruf: Bewerbungstraining für Frauen
Eine Informationsveranstaltung für Frauen an, die nach der Familienphase beruflich wieder einsteigen möchten, bietet die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises am Donnerstag, 30. März 2017, im Kreishaus an. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr und wird in Kooperation mit der Gesellschaft für Berufsbildung und Berufstraining (GBB) durchgeführt. » mehr...
10.03.2017 - Bewerber für Freiwilliges Ökologisches Jahr gesucht
Der Naturpark Nassau und die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises bieten auch in diesem Jahr wieder eine gemeinsame Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) an. Der Schwerpunkt des Einsatzes wird im Naturpark Nassau sein, es sind aber auch Einblicke in die Arbeit des Umweltreferats der Kreisverwaltung möglich. Für diese Stelle werden Bewerberinnen und Bewerber gesucht, die zum 1. August 2017 mit der FÖJ-Zeit beginnen wollen. » mehr...
10.03.2017 - Guido Erler ist neuer Kreisfeuerwehrinspekteur
Guido Erler ist neuer Kreisfeuerwehrinspekteur
Der Wachwechsel ist vollzogen: Guido Erler ist neuer hauptamtlicher Kreisfeuerwehrinspekteur des Rhein-Lahn-Kreises. Er ist somit Nachfolger von Herrn Gerd Grabitzke, der diese Funktion mehr als 18 Jahre ehrenamtlich wahrgenommen hatte. Guido Erler war bis dato ehrenamtlicher stellvertretender Kreisfeuerwehrinspekteur. Diese Position wird jetzt von Lars Ritscher übernommen, der in der jüngste Versammlung des Wehrleiter gewählt wurde.» mehr...