13.02.2017 - Neue gesetzliche Regelungen in der Pflege standen im Mittelpunkt

Nr. 036 / Rhein-Lahn-Kreis. Die neuen Pflegestärkungsgesetze standen im Mittelpunkt der mittlerweile elften Regionalen Pflegekonferenz, zu der auf Einladung der Sozialabteilung der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises rund 50 Teilnehmer aus dem gesamten Bereich der Pflege – darunter Alten- und Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste, Krankenhäuser, Selbsthilfe-, Beratungs- und Betreuungsdienste und Vertreter aus Politik und Verwaltung – gekommen waren.

Landrat Frank Puchtler als Vorsitzender der Sitzung betonte in seiner Begrüßungsansprache, dass die Menschen in der Region es verdienten, gemäß des Logos der Pflegekonferenz  kompetente Informationen und Hilfen aus einer Hand zu erhalten. Besonders unter dem Aspekt der demografischen und medizinischen Entwicklung rücke, so der Landrat weiter, die immer älter werdende Gesellschaft in den Fokus der Daseinsvorsorge und damit ins Zentrum der politischen Steuerung. Landrat Puchtler: „Daher gebührt sowohl den betroffenen Menschen als auch den Menschen, die die Pflege sicherstellen, Dank und Wertschätzung.“

Landrat Puchtler hob dabei die Bedeutung der Regionalen Pflegekonferenz als Gremium der Pflegestrukturplanung hervor. Diese hat zur Aufgabe, bei der Planung, Weiterentwicklung und Sicherstellung der pflegerischen Angebotsstruktur mitzuwirken, das bürgerschaftliche Engagement einzubeziehen und Netzwerke zu fördern. Bisherige Themen der stets gut besuchten Konferenzen waren beispielsweise barrierefreies Wohnen und alternative Wohnformen, Fachkräftemangel, die Auswirkung der demografischen Entwicklung auf Kreisebene oder die Vorstellung besonders gelungener ehrenamtlich organisierter Projekte aus einzelnen Regionen des Kreises.

Die elfte Sitzung stand ganz unter dem Einfluss der jüngst in Kraft getretenen Pflegestärkungsgesetze. Gutachter Thomas Grollius (Koblenz) informierte praxisnah über die neue Begutachtungspraxis des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen. Andreas Dasbach (AOK Montabaur) erläuterte die gesetzlichen Neuerungen und die Überleitung von Pflegestufen in Pflegegrade. Wie immer bei Gesetzesnovellierungen gab es einige Rückfragen aus der interessierten Zuhörerschaft, die kompetent beantwortet werden konnten, so dass man gut informiert auf die Neuausrichtung der Ermittlung von Pflegebedürftigkeit und der damit verbunden Unterstützungsleistungen blicken kann. Stefan Hauser (Pflegestützpunkt Bad Ems) berichtet von den vielfältigen Tätigkeiten der Pflegestützpunkte. Zum Abschluss informierte Joachim Klein (Abteilungsleiter Soziales der Kreisverwaltung) über die Änderungen bei der Auswahl der Trägerschaft für die Fachkräfte für Beratung und Koordination an den Pflegestützpunkten. Durch diese landesgesetzliche Änderung musste auch die Geschäftsordnung der Regionalen Pflegekonferenz formal geändert werden.

Landrat Puchtler rückte die Sozialabteilung, die für die Organisation der Pflegestrukturplanung im Kreis  verantwortlich ist, als kompetenten Ansprechpartner für die fachliche Weiterentwicklung der pflegerischen Angebotsstruktur in den Vordergrund. Den Teilnehmern der Konferenz wünschte der  Puchtler viel Kraft für die Herausforderungen dieser zukunftsträchtigen Aufgabe.

Landrat Frank Puchtler begrüßt die Teilnehmer der Regionalen Pflegekonferenz.
Bildunterzeile:

Landrat Frank Puchtler (am Pult) konnte rund 50 Teilnehmer zur elften Regionalen Pflegekonferenz im Kreishaus begrüßen.

1 -2
21.09.2017 - Weltläden im Rhein-Lahn-Kreis werben jetzt auch mit Filmen
Weltläden im Rhein-Lahn-Kreis werben jetzt auch mit Filmen
Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft (WFG) Rhein-Lahn hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, auch die Angebote und Aktivitäten der fünf im Rhein-Lahn-Kreis ansässigen „Eine Welt-Läden“ bekannter zu machen. Jetzt kann man sich auch in bewegten Bildern über die vielfältigen Angebote der fünf Weltläden informieren, denn im Auftrag der WFG Rhein-Lahn wurden fünf Kurzfilme produziert, die im Lokalfernsehen ausgestrahlt werden und auch im Internet zu sehen sind.» mehr...
21.09.2017 - Neuer Slogan des Rhein-Lahn-Kreises: “Wir bringen’s. Zusammen.”
Neuer Slogan des Rhein-Lahn-Kreises: “Wir bringen’s. Zusammen.”
„Wir bringen’s. Zusammen!“ Das ist der neue Slogan des Rhein-Lahn-Kreises, der jetzt beim Rhein-Lahn-Wirtschaftsempfang vorgestellt wurde und auf große Zustimmung bei den mehr als 200 Gästen stieß. Landrat Frank Puchtler zeigte sich überzeugt, dass der Slogan sowohl innerhalb des Kreises als auch außerhalb deutlich macht, mit welchem Selbstverständnis der Rhein-Lahn-Kreis sich im Wettbewerb der Regionen positioniert.» mehr...
21.09.2017 - Senioren erkundeten Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein
Senioren erkundeten Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein
Gerne angenommen werden stets die Touren und Tagesreisen, die die Freunde und Förderer des Seniorenbüros des Rhein-Lahn-Kreises, „ Die Brücke“ anbieten: So besuchten jetzt rund 100 Seniorinnen und Senioren die Bäderstadt Bad Kreuznach mit ihren berühmten Brückenhäusern sowie das landschaftliche Kleinod Bad Münster am Stein.» mehr...
21.09.2017 - Rhein-Lahn-Kreis präsentiert sich auf großer Messe in München
Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Rhein-Lahn-Kreis auf der „Expo Real“, der großen internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die bereits zum 20. Mal in Folge stattfindet. Der Rhein-Lahn-Kreis wird erneut am Gemeinschaftsstand von Wirtschaftsförderern, Unternehmen und Projektentwicklern aus dem ganzen Land teilnehmen und wird durch seine Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft vertreten.» mehr...
21.09.2017 - Kreismusikschule bietet Kurse für alle Generationen
Die ganze Welt der Töne und Klänge entdecken – das können die Teilnehmer bei den Kursen der Kreismusikschule Rhein-Lahn. Jetzt kannDie ganze Welt der Töne und Klänge entdecken – das können die Teilnehmer bei den Kursen der Kreismusikschule Rhein-Lahn. Jetzt kann man sich für das neue Schuljahr anmelden.» mehr...
21.09.2017 - Dritte Kreisweinprobe mit Thomas C. Breuer
Ein ebenso werbewirksames wie unterhaltsames Forum bieten die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn und die Winzergenossenschaft „Loreley“ Bornich den heimischen Weinbaubetrieben an: die beliebte Kreisweinprobe „Unser Kreis – unser Wein“. Diese findet am Freitag, 24.November 2017, im Bürgerhaus in Miehlen statt. » mehr...
21.09.2017 - Besucher lernten Abläufe im Abfallwirtschaftszentrum kennen
Besucher lernten Abläufe im Abfallwirtschaftszentrum kennen
Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn wieder an der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“. Landrat Frank Puchtler begrüßte zahlreiche interessierten Bürgerinnen und Bürger im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) des Kreises und betonte die Bedeutung der Erschließung von regenerativen Energiequellen.» mehr...
21.09.2017 - Nette Nachbarn waren auf Tour
Nette Nachbarn waren auf Tour
Der Name ist „Programm“ bei den „Netten Nachbarn“ – kurz „NeNa’s“ genannt. Die ehrenamtlich tätigen Damen und Herren verschenken etwas von ihrer Zeit, indem sie ältere, alleinstehende, hilfebedürftige Menschen zu Hause oder auch in Senioren- und Pflegeheimen besuchen. Einmal im Jahr sind jedoch auch die „NeNa’s“ selber dran, sich einmal etwas Gutes zu tun.» mehr...
21.09.2017 - Große Ausbildungs- und Studienbörse in der BBS Diez
Rund 40 Betriebe haben sich für die „Rhein-Lahn-Ausbildungs- und Studienbörse“ am jetzigen Samstag, 23. September 2017, von 10 bis 14 Uhr, in der Berufsbildenden Schule (BBS) in Diez, Königsberger Straße 5, als Aussteller angemeldet. Veranstalter sind federführend die BBS Diez und die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn sowie die Agentur für Arbeit Montabaur, die Handwerkskammer, die Industrie- und Handelskammer, die Kreishandwerkerschaft und der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft.» mehr...