10.02.2017 - Frank Ackermann mit der “Rhein-Lahn-Kapp” ausgezeichnet

Nr. 031 / Rhein-Lahn-Kreis. Ein fulminantes Programm zahlreicher Karnevalsvereinen aus dem ganzen Kreisgebiet, eine vollbesetzte und bestens gelaunte Narhalla im Emser Kurhaus und mit Frank Ackermann ein neuer Träger der „Kreisnarrenkapp“, der diese Auszeichnung wirklich verdient hat: Das „Kreisnarrentreffen 2017“ war wieder ein grandioses Aushängeschild der heimischen Fassenacht. Und für alle, die dabei sein konnten, sicherlich einer der Höhepunkte der diesjährigen Session.

Karnevalistischer Tanz und viel Musik, farbenfroher Showtanz und treffliche Büttenreden, der Einzug der Tollitäten, die Verleihung der Orden und schließlich die prickelnde Spannung bei der Verleihung der begehrten „Rhein-Lahn-Kapp“ – auch die 15. Auflage des Kreisnarrentreffens hatte wieder alle Zutaten, die einer Sitzung die echt karnevalistische Würze verleihen. Mit dabei waren: die Roten Husaren Bad Ems, die Band „Kuhl Two“, der Niederlahnsteiner Carneval Verein (NCV), der KKC Kamp-Bornhofen, die Lahnsteiner Traditionsgarde Rot-Weiß, die EKG Bad Ems, Schlagersängerin Chris Ellis, Rainer Huth aus Bornich, die „Kiwi-Jumpers“ aus Altendiez und das Carneval Comité Oberlahnstein (CCO). Ein besonderer Höhepunkt bot die musikalische Show des bekannten Männerensembles „Unerhört“. Moderiert wurde der närrische Abend vom bewährten Tandem Manfred Radermacher und Frank Ackermann.

Letzterer war dann sichtlich „geplättet“ als Landrat Frank Puchtler in einer launigen Ansprache das Geheimnis lüftete und niemand anderes ihn, den Emser Karnevalisten, TV-Produzenten und Moderator Frank Ackermann als neuen Träger der „Rhein-Lahn-Kapp“ begrüßte. Seine Verdienste um den Karneval aufzuzählen, würde Seiten füllen: Unter anderem war und ist er Präsident der Emser Karnevalsgesellschaft sowie Sitzungspräsident, er war Prinz, er war und ist im Koblenzer Karneval aktiv wie auch im Regionalverband der Karnevalisten – um nur ein weniges zu nennen. Wahrlich ein würdiger Träger der „Rhein-Lahn-Kapp“, der im Kreise der bisherigen Kappenträger aufs Herzlichste begrüßt wurde.

Frank Ackermann mit Rhein-Lahn-Kapp und Landrat Puchtler.

Bildunterzeile:

Sichtlich überrascht: Der neue Träger der Rhein-Lahn-Kapp Frank Ackermann (Bildmitte, mit blauem Sakko). Landrat Frank Puchtler war es, der ihm die Auszeichnung überreichte und ihm als erster gratulierte. Foto: Monika Fuchs

1 -2
19.07.2017 - Fünf neue moderne Busse für den Emser Stadtverkehr
Fünf neue moderne Busse für den Emser Stadtverkehr
Eigens für den Bad Emser Stadtverkehr hat die DB Regio Rhein-Mosel GmbH jetzt fünf neue, hochmoderne Busse angeschafft. Geinsam mit Landrat Frank Puchtler stellt der Geschäftsführer der DB Regio Bus Rhein-Mosel, Hans-Egon Link, die Busse jetzt der Öffentlichkeit vor.» mehr...
19.07.2017 - Fachberater “Rettungshunde” für den Katastrophenschutz bestellt
Fachberater “Rettungshunde” für den Katastrophenschutz bestellt
Vier Fachberater für den Bereich „Rettungshunde“ hat Landrat Frank Puchtler jetzt in einer Feierstunde förmlich „bestellt“. Diese sollen künftig bei Katastrophenschutzeinsätzen der Einsatzleitung beratend zur Seite stehen.» mehr...
19.07.2017 - „Nette Nachbarn“ in Nastätten suchen dringend ehrenamtliche Unterstützung
Dringend weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer suchen die „Netten Nachbarn“ (NeNa‘s) in Nastätten. Die NeNa‘s übernehmen seit einigen Jahren kleine Alltagshilfen wie Einkäufe, Begleitung zu Arztbesuchen, Spaziergängen oder einfach Besuche bei einsamen bzw. älteren Menschen.» mehr...
19.07.2017 - Schulklassen für vorbildliches Zahnpflegeverhalten ausgezeichnet
Elf Grundschulklassen aus dem Rhein-Lahn-Kreis wurden jetzt von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege mit eine Urkunde und jeweils 100 Euro für ihr vorbildliche Haltung in Sachen Zahnpflege ausgezeichnet. » mehr...
19.07.2017 - Broschüre “Wohin mit den Kids?” wurde aktualisiert
Broschüre “Wohin mit den Kids?” wurde aktualisiert
Seit zehn Jahren gibt es die Broschüre „Wohin mit den Kids?“, die alle Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Rhein-Lahn-Kreis auflistet. Nun wurde sie als Online-Version in einer aktuellen Auflage neu herausgegeben. » mehr...
19.07.2017 - Senioren wandern in Singhofen
Zu einer Wanderung in Singhofen lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 26. Juli 2017, um 10 Uhr ein. Treffpunkt ist an der Grundschule in der Schulstraße 16. Die Wanderung geht zunächst in südliche Richtung am Windrad vorbei ein Stück durch den Hunzeler und Pohler Wald zum Sieben-Täler-Blick. Nach einer kurzen Rast geht es weiter zum Limes.» mehr...
13.07.2017 - Grünes Licht für Sanierung der L334
Grünes Licht für die Sanierung der L334: Ein festes Handlungskonzept ist das konkrete Ergebnis des „Runden Tisches“, zu dem Landrat Frank Puchtler eingeladen hatte, um die Sanierung der durch die Unwetter im vergangenen Jahr beschädigten Straße zwischen Dahlheim und Wellmich voranzubringen. Ebenso wichtig war das Bekenntnis aller beteiligten Behörden die einzelnen Maßnahmen von der Ausbesserung einzelner Schadstellen bis hin zur Komplettsanierung der gesamten Straße konstruktiv zu begleiten, um eine schnellstmögliche Realisierung zu gewährleisten.» mehr...
13.07.2017 - Balduinstein: Förderantrag ist unterwegs
Weiter geht es mit der Umsetzung des Kreisstraßenbauprogramms. So wird der Rhein-Lahn-Kreis in Kürze in den Ausbau der Ortsdurchfahrt in Balduinstein (Kreisstraße 33) insgesamt rund 100.000 Euro investieren. Landrat Frank Puchtler hat den entsprechenden Antrag auf Gewährung einer Zuwendung beim Landesbetrieb Mobilität eingereicht. » mehr...
13.07.2017 - Staatssekretär Kern zeichnet zwei Ehrenamtler aus dem Rhein-Lahn-Kreis aus
Staatssekretär Kern zeichnet zwei Ehrenamtler aus dem Rhein-Lahn-Kreis aus
Gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler hat Staatssekretär Günter Kern die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Klaus Tegeder aus Heistenbach sowie die Ehrennadel des Landes an Heinz Hilge aus Welterod überreicht. „Für die Gemeinschaft und die Entwicklung der Kommunen ist das ehrenamtliche Engagement unerlässlich. Mit Klaus Tegeder und Heinz Hilge werden zwei Männer ausgezeichnet, die wirklich viel für ihre Heimatgemeinden geleistet haben“, sagte Kern.» mehr...